Die Website rund ums Geld verdienen

Die richtigen Partnerprogramme für Ihre Webseite auswählen

Viele Affiliates machen den Fehler Partnerprogramme nur nach der Provisionshöhe, oder der eigenen Sympathie zu dem jeweiligen Produkt auszuwählen. Ob ein Partnerprogramm auf Ihrer Webseite jedoch erfolgreich laufen wird hängt in erster Linie von den Nutzern ab, welche Ihre Webseite besuchen.

Die Beantwortung der Frage weshalb Ihre Besucher auf Ihre Webseite kommen und was auf Ihrer Webseite für Inhalte angeboten werden hilft Ihnen bei der Auswahl passender Partnerprogramme deshalb schon eher weiter.

Themenrelevate Partnerprogramme, welche zu Ihrem Inhalt passen sind effektiver als themenfremde Partnerprogramme - so kann man sich z.B. vorstellen, dass ein Partnerprogramm für Kosmetikartikel auf einer Webseite für Autotuning höchstwahrscheinlich nicht sonderlich gut laufen würde.
Weitaus bessere Ergebnisse würde voraussichtlich ein Partnerprogramm für Ersatzteile liefern, denkbar wäre z.B. auch ein Partnerprogramm einer Fahrschule oder ähnliches.

Es gibt jedoch auch Ausnahmen, z.B. in der Geschenkartikelbranche - Ostern, Weihnachten, Valentinstag, Muttertag, etc. sind Anlässe, die alle Menschen ansprechen und fast alle Menschen benötigen zu besagten Anlässen auch Geschenke.
Es kann aus diesem Grund also durchaus sinnvoll sein ein entsprechendes Partnerprogramm auf der Webseite einzubinden, auch wenn der Inhalt der Webseite sich mit einem anderen Thema beschäftigt.

Ausser Acht gelassen werden darf die Provision bei der Auswahl eines Parnerprogramms jedoch auch nicht. Wie Sie im Artikel Was sind Affiliates nachlesen können gibt es drei Vergütungsmodelle: Pay per Click, Pay per Lead und Pay per Sale, wobei das letzte Modell am weitesten verbreitet ist.

Üblicherweise werden Provisionen in Höhe von 5-15 Prozent / Sale ausgezahlt. Sie sollten hierbei jedoch nicht nur auf die Provisionshöhe achten, sondern auch auf die Art des Produkts, welches durch das Partnerprogramm verkauft werden soll. Fragen, die sie sich unbedingt stellen sollten sind: Wie teuer sind die Produkte, welche durch das Partnerprogramm verkauft werden und mit welchen Absatzmengen ist ungefähr zu rechnen? Ein Partnerprogramm, welches ganz augenscheinlich Ladenhüter vertreibt, wird auch nicht attraktiver dadurch, dass verlockend hohe Provisionen angeboten werden. Im Gegenzug dazu kann ein Partnerprogramm, welches sehr gute und dazu preisgünstige Produkte vertreibt trotzdem sehr gewinnbringend sein, auch wenn die Provision gering ist.

Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, was für Werbemöglichkeiten der Partnerprogramm-Anbieter zu Verfügung stellt.
Hierbei ist zu beachten, dass laut aktueller Studien im Bereich der klassischen Online-Bannerwerbung ein Rückgang zu verzeichen ist. Es bewährt sich gute Textwerbung, da diese in den Augen der meissten Betrachter seriöser erscheint.

Die richtige Auswahl der Partnerprogramme für eine Webseite ist natürlich auch immer mit Ausprobieren verbunden. Bei der Beachtung der genannten Punkte und etwas Geduld werden Sie jedoch mit Sicherheit das passende Partnerprogramm finden.

Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg.

Unser Tipp: Probieren Sie einmal das Partnerprogramm von Sternregister.de - Dieser Partnerprogramm-Anbieter vertreibt das außergewöhnliche und sehr originelle Geschenk der Sternentaufe , welches sich ganzjährig bei verschiedensten Geschenkanlässen sehr grosser Beliebtheit erfreut. Eine hohe Verkaufsrate ist Ihnen damit garantiert und Sie erhalten ganze 20% Provision für jeden gültigen Sale.
Hier erfahren Sie mehr über das Partnerprogramm:

Sternregister.de Partnerprogramm - Vergütung 20% (Pay per Sale)

 

Impressum | Sitemap | Partner 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ©2009 all-money.de | Headerbild © pixelio